mei, 2020

23mei(mei 23)00:0016jan(jan 16)00:00Duitsland - Heidelberg; 8th. European Quilt Triennial 2021

application 8th European Quilt Triennial

Meer

Details

English (for German, see below)

The entry form of the 8th European Quilt Triennial 2021 is now available. It can be ordered from Textilsammlung Max Berk / Kurpfälzisches Museum (P.O. Box 105520, D-69045 Heidelberg, phone: +49 6221 800317, e-mail: kmh-textilsammlung-max-berk@heidelberg.de). It can also be downloaded from the museum’s website www.museum.heidelberg.de. Furthermore it will be possible to apply online.

Closing date for submission of applications including material will be the 16th of January 2021.

The following prizes will be awarded:

1. Doris Winter Memorial Prize for innovation in material, technique and design to the amount of €5,000 donated by the Betty Barclay Group

2. Prize of €1,000 for talented young quilters and newcomers under the age of 40

3. Prize of €1,000 for innovation in a large format (minimum 3 m2, maximum 4 m2)

Subject to the financial consequences of the coronavirus pandemic, the exhibition is expected to be shown in Heidelberg from 10 October 2021 to 16 January 2022 and subsequently at Kreismuseum Zons in Germany and Textilmuseum St. Gallen in Switzerland. Plans for further exhibitions in Germany and other countries are currently under discussion.

 

Ab sofort sind die Ausschreibungsunterlagen für die 8. Europäische Quilt-Triennale verfügbar. Sie können entweder bei der Textilsammlung Max Berk / Kurpfälzisches Museum (Postfach 105520, D-69045 Heidelberg, Tel.: +49 6221 800317, e-mail: kmh-textilsammlung-max-berk@heidelberg.de) angefordert oder als pdf-Datei von der website www.museum.heidelberg.de heruntergeladen werden. Auch online-Bewerbungen sind möglich.

Einsendeschluss der Bewerbungen ist der 16.1.2021.

Es werden drei Preise verliehen:

1. Doris Winter Gedächtnis-Preis für Innovation im Bereich Material, Technik und Entwurf in Höhe von € 5.000,-

2. Preis für Nachwuchsquilter/innen und Einsteigerinnen unter 40 Jahren, dotiert mit € 1.000,-

3. Preis für Innovation im großen Format (mind. 3 m2, höchstens 4 m2) dotiert mit € 1.000,-

Die Ausstellung wird – wegen der Folgen der Corona-Pandemie unter Vorbehalt – voraussichtlich vom 10. Oktober 2021 bis 16. Januar 2022 in Heidelberg und danach im Kreismuseum Zons sowie im Textilmuseum St. Gallen zu sehen sein. Weitere Ausstellungsorte im In- und Ausland sind im Gespräch.

Tijd

Mei 23 (Zaterdag) 00:00 - Januari 16 (Zaterdag) 00:00

X